Deutsch | English

25. August 2014 OOTDThoughts Ein Kommentar

Tschüß, Sommer & Was aus dem no-spend July wurde



Ohjemine!

Schon wieder ist eine Menge Zeit in’s Land gegangen, ohne dass ich mich gemeldet habe. Der no-spend July kam und verging, ich habe den Sommer genossen und Amsterdam unsicher gemacht. Wer will da schon die Zeit am Schreibtisch verbringen? Meine Blogstille bedeutet aber nicht, dass ich nichts für diesen Blog getan habe, oh nein! Ich habe tatsächlich ein paar Outifits fotografiert! Aber erstmal ein kleines Update!

Bikini See

Wie lief der no-spend July?

In der ersten Hälfte des Monats war ich wirklich eisern und habe mich absolut an meine Kaufsperre gehalten. Dann irgendwann in der Mitte des Monats kamen mir dann ein paar (wenige!) Zeitschriftenkäufe, Schwimmbadbesuche und auch das ein oder andere Essen in der Mensa in den Weg. Dennoch verbuche ich die Aktion als erfolgreich – Klamotten oder größeren Klimbim habe ich nämlich nicht gekauft. Dem Amsterdamtrip hat also nichts im Wege gestanden! Darüber werde ich einem Extrapost aber auf jeden Fall auch noch berichten. Schön war’s!

Adieu, Sommer!

Leider hält jetzt der Herbst scheinbar schon Einzug und meine sommerlichen Bilder passen nun absolut nicht mehr zum nasskalten Wetter. Ich sehe es deswegen als eine Art Hommage an die schönen Sommertage, die ich dieses Jahr genossen habe – in Shorts und mit Bikini!

Bikini-Entjungferung

Wie schon erwähnt, habe ich einige schöne Tage im Freibad verbracht und dabei zum ersten Mal (zumindest seit ich mich bewusst erinnern kann) einen Bikini getragen. Fazit aus diesem Experiment: Tut gar nicht weh und gucken tut auch keiner komisch. Da ich mich aber so halbnackt dann doch nicht im nichtsvergessenden Internet präsentieren möchte, bekommt ihr lediglich die Bilder vom Weg ins Schwimmbad zu sehen. Immerhin kann man dank des leicht durchsichtigen Kaftans meinen Bikini durchsehen. Ich halte es da einfach mal mit Bonnie Strange und sage: Why not. Ich bin so ja auch schließlich durch den halben Stadtpark spaziert. Außerdem mit am Freibadstart: Meine wundervollen Jelly Shoes, die mich ganz sentimental werden lassen. Die hatte ich nämlich früher auch immer, wenn es zum Urlaub an den Strand ging.

Bikini Treppe

Jelly ShoesBikini Beutel

Kaftan: Primark – Bikini: Asos Curve – Shorts: H&M+ – Jelly Shoes: Primark – Beutel: H&M Divided – Sonnenbrille: H&M

Birdie Curvebird





  1. birdkris sagt:

    Hey hey :) ich bin auch immer auf der Suche nach einem passenden Bikini. Darf ich fragen, welche Größe du bei Asos bestellt hast? :)

    Liebe Grüße,
    Kristina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to top